Verbunden: Hände fassen an einen Ast (Illustration)
Die BMBF-Förderrichtlinie „BiodivGesundheit“ legt den Fokus auf den Einfluss der Biodiversität auf die Gesundheit. 

BiodivGesundheit-Projekte

Laufende Projekte der Förderrichtlinie "Erforschung der Zusammenhänge zwischen Biodiversität und menschlicher Gesundheit"


Artenreiche Ökosysteme sorgen für sauberes Trinkwasser, Sauerstoff, die Sicherung einer gesunden Ernährung, das Vorhandensein intakter Naturräume. Sie sind die Grundlage für die menschliche Existenz. 13 Forschungsprojekte untersuchen im Rahmen der BMBF-Forschungsinitiative zum Erhalt der Artenvielfalt (FEdA) den Einfluss der Biodiversität auf die Gesundheit.

Forschungsprojekte der Richtlinie zur Erforschung der Zusammenhänge zwischen Biodiversität und menschlicher Gesundheit (BiodivGesundheit) gestartet

Das drastische Sterben der Arten bringt das empfindliche Gleichgewicht der Ökosysteme in Gefahr und mit ihnen die Ökosystemleistungen. Das sind die Leistungen der Natur wie Lebensräume, Tiere und Pflanzen, die sich der Mensch als Existenzgrundlage zunutze macht: Sauberes Wasser, Sauerstoff, Nahrung.

Wird also die Biodiversität bedroht, wirkt sich das – direkt und indirekt – auf die menschliche Gesundheit aus. Die Einzelheiten der vielfältigen Verbindungen zwischen Biodiversität und menschlicher Gesundheit sind bislang wenig bekannt. Daher fördert das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) 13 Projekte in der Richtlinie „BiodivGesundheit“, die die Zusammenhänge zwischen Biodiversität und menschlicher Gesundheit in das Zentrum ihrer Arbeit stellen.

Die Forschungsprojekte sind in eine zunächst einjährige Konzeptionsphase gestartet. Ihre Arbeit ist in der Leitinitiative FEdA angesiedelt. 

Die geförderten wissenschaftlichen Vorhaben sind:

CitySoundscapes | Beziehungen zwischen Biodiversität, Geräuschkulissen und menschlicher Gesundheit in urbaner grüner Infrastruktur

DCropS4OneHealth | Diversifizierung von Pflanzenbausystemen für die gemeinsame Gesundheit von Böden, Pflanzen und Menschen

DIVATOX | Diversität von Wasserpflanzen und assoziierten Cyanobakterien beeinflussen die Gefährdung der Erholungs- und Trinkwassernutzung von Gewässern durch Neurotoxine

ENDEMIC | Auswirkungen der Umweltbiodiversität auf die Gesundheit und Mikrobiomentwicklung im frühen Kindesalter

HABBAL | Erfassung des Effekts der Ausbreitung schädlicher Algenblüten der Spezies Alexandrium pseudogonyaulax auf Biodiversität und menschliche Gesundheit

HEBEDI | Gesunde und artenreiche Essbare Städte: Cluster-randomisierte Studie zu den Effekten artenreicher Gemeinschaftsgärten auf die Biodiversität und Gesundheit von Erwachsenen

MOMOBIO | Molekulares Monitoring der bakteriellen Biodiversität im Wasserkreislauf

SharpGreens | Biodiversität in Brassica oleracea zur Verbesserung des Gesundheitswertes in der menschlichen Ernährung

Eine Übersicht der Fördermaßnahme finden Sie auf der Website des Rahmenprogramms „Forschung für nachhaltige Entwicklungen – FONA“, den Text der offiziellen Förderrichtlinie auf der Website des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF).